Restaurierung historischer Kachelöfen

Modul 6 – „Kachelofenlandschaften“
8.-9. September 2014

Nun ist es schon so weit: Das letze Modul findet Anfang September 2014 satt und damit neigen sich 1 1/2 intensive Jahre Universitätskurs „Restaurierung historischer Kachelöfen“ ihrem Ende zu.
Im letzten Modul wird die besondere Stellung von sogenannten „Ofenkachellandschaften“ behandelt. Die Kachelöfen sind einerseits starker Ausdruck einer Zeit, sie entsprechen aktuellen modischen und ikonografischen Vorstellungen. Andererseits geben sie oft auch eine gewisse regionale Entwicklung wider und sind in ihrer Ausprägung Spiegel eines Zusammengehörigkeitsgefühls und kultureller Identität. Den TeilnehmerInnen soll die Vielschichtigkeit und die verschiedenen Bedeutungsebenen des Kachelofens näher gebracht werden, die jeder in seiner/ihrer eigenen Region beobachten und festhalten kann.

Modul_6_Kurzbeschreibung

Unter anderem mit Eva Roth Heege (Kantonsarchäologie Zug), Andreas Heege (freiberuflicher Archäologe) und Jasmine Wagner (freiberufliche Archäologin).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kachelofen, Restaurierung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s