Ausgrabungen am alten Friedhof des Psychiatrischen Krankenhauses in Hall

Foto: Tilak

Wolfgang Markl (Kaufmännischer Direktor LKH Hall), Oliver Seifert (Historiker LKH Hall), Alexander Zanesco (Wissenschaftlicher Projektleiter, Stadtarchäologie Hall in Tirol), Christian Haring (Stv. Ärztlicher Direktor LKH Hall)

Im Rahmen eines groß angelegten, zweijährigen Projekts sollen rund 220 Bestattungen eines ehemaligen Friedhofs auf dem Areal der Psychiatrie des Landeskrankenhauses in Hall i.T. geborgen werden. Die Existenz des Gräberfelds war bereits lange bekannt, wie Historiker berichten, aber erst nach der Auffindung der Toten, wurde auch ein Zusammenhang mit der NS-Zeit gezogen.

Die Grabungen werden von Dr. Alexander Zanesco, Stadtarchäologie Hall i.T, durchgeführt. Parallel dazu betreut die historischen Untersuchungen Oliver Seifert, Historiker des Landeskrankenhauses Hall i.T.

Standard Artikel vom 04.01.2011

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s